Der neue Hype – Eisschwimmen

6 Fakten über die Wim-Hof-Methode

1. Was ist die Wim-Hof-Methode?

Der Schlüssel liegt in einer speziellen Atemtechnik und disziplinierter Regelmäßigkeit beim Kaltwasserschwimmen. Neben dem Kick, etwas Außergewöhnliches zu praktizieren, soll Eisschwimmen zur Stärkung des Immunsystems, körperlichem Wohlbefinden und mehr mentaler Stärke beitragen.

2. Wie funktioniert es?

Die Wim-Hof Methode beruht auf einer speziellen Atemtechnik: dreißig- bis vierzigmal tief und ohne Pause ein- und ausatmen. Anschließend die Luft eine Minute lang anhalten. Zu Beginn mit zwei Wiederholungen, danach auch gerne öfter.

Hat man die Atemtechnik gut im Griff, kann man diese im kalten Wasser ausprobieren: nicht in Schnappatmung verfallen!

3. Gewöhnung an die Kälte

Mit ausgebildeten Wim-Hof- Trainern ist es möglich, in einem geführten Prozess sich langsam an die ungewohnte Kälte zu gewöhnen.

4. Wann ist es zu viel?

„Wenn mir nach dem Schwimmen im Eiswasser den ganzen Tag lang kalt ist, dann habe ich es übertrieben“ gibt eine begeisterte Anwenderin zu Protokoll. Vorsicht für Menschen mit Durchblutungsstörungen und Bluthochdruck ist hierbei geboten.

5. Was sagt die Wissenschaft?

Schon Sebastian Kneipp, der wohl berühmteste Eisbader, bekämpfte seine Tuberkulose mit einem dreimaligen Bad pro Woche in der eiskalten Donau. Er schaffte es so, seine Krankheit zu überwinden.

Bei einem Versuch in den Niederlanden hatten jene Probanden, welche nach einer warmen Dusche noch mindestens 30 Sekunden kalt nachduschten, um 29% weniger Krankenstandstage als die Kontrollgruppe der Warmduscher.

6. Was passiert im Körper?

Unser Körper versucht, seine Kerntemperatur konstant zu halten. Die Reize beim Eisbaden stören dieses Gleichgewicht. Als Reaktion wird die Durchblutung stark gesteigert, damit sich der betroffene Bereich wieder schnell erwärmt. Dieses Regulationstraining wirkt sich positiv auf den Körper aus, das Immunsystem wird gestärkt, es hilft beim Abbau von Stress und der Kreislauf wird trainiert.

Ihr Living Pool eignet sich perfekt zur Ausübung dieses Gesundheits-Boosters: das Wasser ist frei von schädlicher Chemie und durch den Winterbetrieb des Filtersystems bleibt der Living Pool auch im Winter weitgehend eisfrei.

Wir freuen uns über Fotodokumente von eiskalten Living Pool Nutzern! Dem originellsten Bild winkt ein Gourmet Paket von LaVialle als Preis. Schicken Sie Ihre Fotos an office@freiraum.cc.

Literaturtipp für Interessierte: Die Wim Hof Methode von Wim Hof, erschienen bei Integral